Küchenmaschinen-Test

Eine Küchenmaschine erleichtert Ihnen viel Arbeit und bietet, je nach Hersteller und Modell, unterschiedliche Funktionen. Vorrangig können Sie mit der Küchenmaschine Kuchenteig bereiten und mixen, doch können Sie mit vielen Modellen noch wesentlich mehr. Verschiedene Küchenmaschinen werden hin und wieder zu Discountpreisen in Supermärkten oder bei Versandhäusern angeboten. Oft handelt es sich dabei um No-Name-Produkte, die nicht das halten, was sie versprechen. Möchten Sie eine gute Küchenmaschine kaufen, dann sollten Sie sich nicht gerade für das billigste Modell entscheiden, sondern sie sollten auf Qualität achten. Eine gute Verarbeitung ist entscheidend für die Funktionalität einer Küchenmaschine. In unserem Test stellen wir Ihnen verschiedene Hersteller und deren Geräte vor.

Küchenmaschinen mit zahlreichen Funktionen

Der Funktionsumfang einer Küchenmaschine ist ein wichtiges Kriterium für den Kauf. Sie erhalten Küchenmaschinen mit Knetwerk, mit einem Standmixer und mit Schnitzelwerk, um Gemüse zu zerkleinern. Verschiedene Küchenmaschinen können zum Pürieren, beispielsweise zur Bereitung von Smoothies, genutzt werden. Ein Fleischwolf gehört bei verschiedenen Modellen zur Ausstattung. So können Sie Hackfleisch selbst bereiten, Fisch für Fischfrikadellen zerkleinern und sogar Wurst zubereiten, indem Sie einen Darm auf das dazugehörige Rohr schieben. Mit verschiedenen Küchenmaschinen können Sie Nudeln in verschiedenen Formen bereiten, dafür sind verschiedene Aufsätze vorhanden. Fertigen Sie mit einer solchen Maschine Bandnudeln, Fadennudeln oder Spaghetti selbst an, um sie taufrisch zuzubereiten. Einige Küchenmaschinen können Sie zur Bereitung von Schlagsahne und von Eischnee verwenden. Verschiedene Küchenmaschinen können Ihnen sogar das Kochen abnehmen, doch ist der Preis entsprechend hoch. Alleskönner, die alle Funktionen vereinen, sind kaum anzutreffen. Werden solche Maschinen mit zahlreichen Funktionen zu einem günstigen Preis angeboten, sollten Sie skeptisch sein. Diese Modelle sind entweder nicht stabil oder die einzelnen Funktionen lassen sehr zu wünschen übrig. Verschiedene Maschinen verstopfen schnell und versagen dann ihren Dienst. Das Zubehör, beispielsweise Knethaken oder Schlagbesen, sollte gut verarbeitet und stabil sein. Küchenmaschinen können Sie in verschiedenen Größen kaufen, für die kleine Single-Küche und für die Großfamilie. Verschiedene Küchenmaschinen können Sie mit Zusatzgeräten wie Fleischwolf oder Saftpresse, die vom Hersteller angeboten werden, später noch aufrüsten.

Was Sie beim Kauf beachten sollten

Die Verarbeitung der Küchenmaschine ist neben der Ausstattung ein weiteres entscheidendes Kriterium für den Kauf. Billige Modelle verfügen häufig über ein Gehäuse aus Kunststoff, sie sind zumeist nicht stabil und geben bereits nach wenigen Malen des Einsatzes ihren Geist auf. Gute Maschinen werden aus Edelstahl hergestellt. Die Küchenmaschine sollte nicht über scharfe Kanten verfügen und sollte insgesamt glatte Formen aufweisen. Spätestens, wenn Sie die Küchenmaschine reinigen, werden Sie bei billigen Modellen Probleme haben. Die billigen Maschinen lassen sich oft nur schwer auseinandernehmen und wieder zusammensetzen. Bei guten Maschinen können Sie die Zubehörteile sogar in der Spülmaschine reinigen. Die Grundeinheit können Sie nicht spülen, doch sollte sie sich leicht mit einem feuchten Tuch abwischen lassen. Billige Küchenmaschinen verfügen häufig über Zubehörteile, die nicht stabil genug sind. Die Zubehörteile einer Küchenmaschine sollten sich mit wenigen Handgriffen auswechseln lassen, trotzdem sollten sie stabil sein. Produkte von dubiosen Anbietern erfüllen häufig nicht die strengen Anforderungen, die in Deutschland für die Verarbeitung von Lebensmitteln gelten. Sie sollten daher beim Kauf darauf achten, dass die Maschine über ein Siegel für Geprüfte Sicherheit und eine Kennzeichnung zur Eignung für Lebensmittel verfügt. Verschiedene Küchenmaschinen legen bei der Arbeit eine beachtliche Lautstärke an den Tag. Sie sollten sich darüber informieren, dass die Maschinen möglichst geräuscharm arbeiten. Gerade die billigen Modelle rattern und heulen, sie können einen ohrenbetäubenden Lärm verursachen. Wichtig ist, dass eine Küchenmaschine über einen Überhitzungsschutz verfügt. Arbeiten Sie über längere Zeit mit der Küchenmaschine, so kann sie sich stark aufheizen. Damit es nicht zu Schäden am Gerät und zu Unfällen kommt, schalten sich die Maschinen zwischendurch ab. Erst nach einiger Zeit, wenn die Maschine abgekühlt ist, können Sie sie wieder benutzen.

Der Alleskönner in der Küche

Die Küchenmaschine kann ein echter Alleskönner sein, doch kommt es beim Kauf auf Qualität an. Weniger ist oft mehr, ein Gerät mit weniger Funktionen kann besser verarbeitet sein als ein Gerät mit vielen Funktionen, das zu einem unglaublich günstigen Preis angeboten wird. Vor dem Kauf einer Küchenmaschine sollten Sie genau überlegen, welche Funktionen Ihnen wichtig sind. Die Qualität und die Verarbeitung einer Maschine sollten Sie vor den Funktionsumfang stellen. Eine gute Verarbeitung hat zwar ihren Preis, doch zahlt sie sich aus. Sie haben lange Freude an einer solchen Maschine und können sie leicht reinigen. Beim Kauf der Küchenmaschine sollten Sie die Größe entsprechend der Größe Ihres Haushaltes auswählen. Küchenmaschinen sind für den stationären Betrieb geeignet, sie beanspruchen ihr Plätzchen. Haben Sie eine gute Küchenmaschine gekauft, so werden Sie sie schon bald nicht mehr missen wollen, da sie Ihre Arbeit erleichtert.

Back to Top ↑